CAF. Wir in der CDU.
CAF. Wir in der CDU.
22:53 Uhr | 29.08.2015 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 

Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft

28.08.2015
Wenn Zuwanderer Konflikte ins Land tragen
CAF Vorstandsmitglied Birgül Akpinar

 Ethnische und religiöse Konflikte, die man in Europa längst überwunden habe, drohten mit manchen Flüchtlingen wieder Einzug zu halten. „Wie kann es sein, dass Menschen nach Deutschland fliehen, weil sie in ihren Herkunftsländern im Namen einer Religion Gewalt, Unterdrückung und Verfolgung erlebt haben, aber das gleiche Unrecht hier praktizieren?“, fragt Akpinar. 


25.08.2015
„Wir fördern nicht die Integration, indem wir die Burka als Zeichen der Freiheit deklarieren“
CAF Vorstand Zemfira Dlovani - Über die Burka und Integration

 Eine Replik unseres Vorstandes auf die unreflektierten Aussagen des Integrationsbeauftragten (SPD) der RLP-Regierung  zum Thema Integration.

Veröffentlicht in der Rheinischen Zeitung.









20.08.2015
Programmhinweis: Podiumsdiskussion bei den ACHAVA-Festspielen - Syrien und Irak
CAF Sprecher Ali Yildiz in der thüringischen Staatskanzlei

Podiumsbesetzung:

Düzen Tekkal – Jesidische Autorin und Fernsehjournalistin (Deutschland)

Ali Yildiz – Sprecher des Christlich-Alevitischen Freundeskreises der CDU (Deutschland)

Heinz Buschkowsky – Bezirksbürgermeister Berlin-Neukölln a. D. (Deutschland)

Aiman A. Mazyek – Vorsitzender des Zentralrates der Muslime (Deutschland)

Moderation: Martin Kranz und Jascha Nemtsov – Festivalleitung ACHAVA



16.04.2015
VÖLKERMORD-DEBATTE
Zentralrat der Armenier fordert Anerkennung von Genozid

 'Wir erwarten, dass die Parlamentarier der einzelnen Fraktionen sich nicht durch eine Entscheidung der Bundesregierung gebunden fühlen, sondern ihr freies Mandat ausüben und nur ihrem Gewissen folgen und den Völkermord als solchen anerkennen.'




18.03.2015
Unmut in der CDU über Kopftuch-Urteil
CAF Vorstandsmitglied Akpinar zur Kopftuchdebatte

Aber handelt es sich bei dem Kopftuch überhaupt in erster Linie um Religion? Das CDU-Landesvorstandsmitglied Birgül Akpinar schreibt in einem Brief an Abgeordnete, es gebe in der islamischen Welt keine Einigkeit, ob und in welcher Form sich Frauen in der Öffentlichkeit verhüllen müssten.




 
   
0.30 sec. | 22304 Visits